Die Freude stand den JSG Jungs um den hervorragenden Spielmacher Florenz Krumme mit der Schlusssirene ins Gesicht geschrieben. Vor einem begeisterten Publikum bezwang die männliche A-Jugend TuS Müssen Billinghausen mit 31:30 (18:16). Dabei fiel das Ergebnis knapper aus, als der Spielverlauf eigentlich war. In der ersten Halbzeit legten die JSG Jungs los wie die Feuerwehr und erspielten sich eine sichere 15:9 Führung, ließen den Gegner aber in der Folge bis zur Pause wieder auf 18:16 herankommen. In der zweiten Halbzeit erspielten sich Finn Hörnschemeyer und co. eine deutliche 29:19 Führung, doch ab da an wollte nicht mehr viel gelingen. So kam der Gegner noch einmal ganz dicht heran und es entwickelte sich ein Krimi, den die JSG Jungs mit dem 31:30 Sieg Gott sei Dank für sich entschieden. „Nach der 10 Tore Führung waren die Jungs wohl selbst erschrocken wie gut sie spielen können. Danach haben wir wohl ein wenig zu früh und zu weit in den Eco Modus geschaltet. Sei es drum, der Sieg tut allen gut“ so ein am Ende erleichterter Trainer.

Die weibliche B2 gewann ihr Heimspiel gegen die SG Sendenhorst am Sonntag mit 20:17 nach einer 10:6 Halbzeitführung. Nach einer deutlichen Niederlage im Hinspiel, zeigten die Mädels eine gute Abwehrleistung und spielten sich im Angriff immer wieder frei. Auch die beiden C-Jugendlichen Sophie Poggemeier und Lina Lindemann haben ihren Teil zum Erfolg beigetragen.

Die männliche B1 spielte in Sassenberg. „Die erste Halbzeit verschliefen die Jungs, es gab viele Tore aus der zweiten Reihe und wir bekamen das Kreisläuferspiel nicht in den Griff“ so Lars Bovenschulte vom Trainerteam. Mit 16:16 ging es in die zweite Halbzeit, ab da lief es besser und etwas runder. Mit 34:30 gewinnen die JSG Jungs gegen Sassenberg.

Mit einem Punkt kam die männliche D3 aus Roxel zurück ins Tecklenburger Land, Endstand in Roxel war 15:15.

Die weibliche E-Jugend nahm an einem Turnier in Münster-Kinderhaus teil. Erster Gegner war die DSKE Hilltrup, das gewannen die Mädels mit 10:3. Hochmotiviert ging es ins zweite Duell gegen Kinderhaus. Hier verlor das Team mit 9:6.