Zum Rückrundenauftakt war die A-Jugend am Sonntag bei VFL Herford zu Gast und hatte sich so einiges vorgenommen. Doch was in den ersten 15 Minuten des Spiels folgte war ein einziges Fiasko in dem sich die JSG Jungs gleich mal einen 2:11 Rückstand einfingen. „Darüber bin ich maßlos Enttäuscht, da fehlte es an allem.“ So Trainer Veit Kämper. Nach einer Auszeit, einem Wachrüttler und einigen personellen Wechseln arbeitete sich die Mannschaft nochmal auf 10:16 heran, doch in der Endphase der 1. Halbzeit musste sich die JSG zu allem Überfluss auch noch mit ein paar kuriosen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns abfinden, somit ging es mit 20:11 für den VFL Herford zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich über die komplette Dauer ein sehr ausgeglichenes und gutes Spiel von beiden Mannschaften, in der es den JSG Jungs aber nicht mehr gelang aufzuholen. Am Ende steht eine bittere 27:38 Niederlage. „Normalerweise sagt man bei so deutlichen Ergebnissen das der Gegner besser war oder so. Das haben wir uns aber mit der Anfangsphase komplett selber verbockt. Ärgerlich für uns, da wir 45 Minuten sehr gut gegen einen starken Gegner agiert haben.“ So Trainer Veit Kämper nach dem Spiel in Herford.

Die männliche C-Jugend wurde ihrer Favoritenrolle im Spiel gegen Neuenkirchen gerecht und gewann am Ende souverän mit 33:16 (17:9). Besonders in der ersten Halbzeit war die JSG-Abwehr zu passiv und ließ die Gäste so zu leichten Gegentoren kommen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung schaffte es die Mannschaft um Anton Bosse, der seine Mitspieler regelmäßig stark in Szene setzte, dann aber sich Tor um Tor abzusetzen und so mit dem deutlichen Sieg die Tabellenführung in der Bezirksliga zu verteidigen.