Bei der männliche B-Jugend kommt es zum Topspiel, am Sonntag, gegen die JSG Sassenberg-Greffen. Beide Teams sind zum Saisonbeginn mit zwei Siegen gestartet und jetzt geht es um die Tabellenführung die, die JSG Jungs gerne behaupten möchten. „Alle sind an Board und Top motiviert“ so das Trainerteam. Anwurf ist um 15:00 Uhr in Kattenvenne.

Am Sonntag geht es für die Weibliche A-Jugend der JSG Tecklenburger Land nach Gronau, Anpfiff ist um 15 Uhr. Hier wollen die Mädels im Vergleich zur letzten Woche beim Spiel gegen Nordwalde, eine stärkere Angriffsleistung zeigen und auch in der Abwehr noch fester stehen, damit nicht viele Gegentore entstehen. Die Woche über haben wir intensiv unseren Angriff trainiert und noch ein paar Kleinigkeiten aufarbeitet, damit am Wochenende zwei Punkte mit nachhause genommen werden können. Nichts desto trotz ist es das erste Ziel, sich jede Woche zu steigern und als Team zusammen zu spielen.

Für die weibliche B2 steht am Wochenende die dritte Partie in der laufenden Saison an.Im Heimspiel gegen die JSG Havixbeck/ Roxel sollen auch endlich die ersten beiden Punkte eingesackt werden. Anpfiff ist am Sonntag um 13:15 Uhr in Kattenvenne.

Einen schweren Stand hat die weibl. B-Jugend, in der Oberliga Vorrunde, diesen Samstag beim nächsten Ligaspiel. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in Halle. Die Verletztenliste ist lang. Auf sechs Stammspielerinnen müssen die Mädchen bei diesem Spiel verzichten. „Ein normales Training ist derzeit fast nicht möglich. Trotzdem wollen wir auch hier wieder alles versuchen und unsere Chancen nutzen.“ so die Trainer. Nach dem Spiel ist fünf Wochen Pause. Danach kann die Truppe hoffentlich wieder auf einen vollständigen Kader zugreifen.

Am Samstag um 18:30 Uhr empfängt die männliche A-Jugend den ASV Senden in der Lengericher Dreifachhalle. Die Mannschaft um Maximilian Gamradt möchte den hoffentlich zahlreichen Zuschauern in Lengerich aus einer sicheren Deckung heraus ein gutes Spiel zeigen. Beim Sieg in der Vorwoche wurde Selbstvertrauen getankt und unter der Woche wirklich gut trainiert. „Das Senden ein Brett ist wissen wir. Wir wollen uns aber mit unserem Handball beschäftigen, eine kompakte Deckung stellen und die sich bietenden Möglichkeiten im Angriffsspiel nutzen. Wenn sie das mit Biss und Mentalität auf die Platte kriegen, muss auch erstmal jemand gegen unsere Jungs anspielen“ So Veit Kämper aus dem Trainerteam