Die weibliche Jugend der JSG Tecklenburger Land besiegte ihren ersten Gegner TV Emsdetten souverän mit 29:23.
Der Start in die neue Saison hätte für die weibliche A Jugend nicht besser laufen können. Nach einer starken Teamleistung und guten Chancenverwertung gewannen die Mädels mit 29:23. Das Trainerduo Anica Grune und Janik Dorroch zeigten sich sichtlich stolz.

Am letzten Sonntag füllte sich die Sporthalle in Ladbergen mit vielen Handballbegeisterten. Die Mannschaft der weiblichen JSG A Jugend, spielt diese Saison in der Bezirksliga. Ihr Ziel ist ein Platz im oberen Drittel und mit diesem Spiel haben sie eine gute Basis dafür aufgebaut.Zum Anfang lief das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten sowohl eine stabile Abwehr- als auch eine gute Angriffsleistung. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnten sich die Mädels der JSG absetzen und überzeugten mit einer besseren Chancenverwertung im Angriff. Sie sicherten sich hinten einige Bälle und hielten diese vorne fest in der Hand. Somit stand es zur Halbzeit 15:12. In die zweite Hälfte startete das Team hoch motiviert und mit voller Elan und spielten eine 5 Toreführung heraus. Die Emsdetterinerinnen schienen doch zur Mitte der 2. Halbzeit sammelten sie noch einmal alle Kräfte zusammen und kamen auf ein Tor heran (20:19). Schnell ein Teamtimeout von der JSG um durchzuatmen und wieder wach zu werden.Die Mädels der JSG bewahrten einen kühlen Kopf und zogen ihr Ding durch. Die Abwehr stand noch fester und somit absolvierten sie ein erfolgreiches erstes Spiel und sicherten sich mit 29:23 einen klaren Sieg. Bereits am Donnerstag spielen die Mädels in der Dreifachsporthalle in Lengerich gegen Nordwalde, Anwurf ist um 19:00 Uhr.

Tore: Kisker (8/5), Wellensiek (8/3), Meyer (5), Koper-Schulte (3), Beckmann (2), Kohnhorst (1), Reichelt (1), Schallenberg (1).

Die männliche A Jugend verliert gegen TVE deutlich.Eigentlich sah alles ganz gut aus für die JSG Jungs, eine gut gefüllte Halle, der TVE handelte sich nach zwei Minuten eine glatt rote Karte ein, doch der folgende 7-Meter Fehlwurf war sowas wie der letzte Wegruf für den Favoriten aus Emsdetten. Die JSG Jungs handelten sich in der Folge einen 0-5 Rückstand ein, der binnen kurzer Zeit auf 1-10 und somit zum 7-20 Halbzeitstand anwuchs. Da die Gäste in der zweiten Halbzeit etwas Tempo rausnahmen und die Mannschaft um den abermals starken Torwart Tim Wiemann etwas mehr von den gesteckten Vorgaben umsetzten konnte die zweite Halbzeit ein wenig ausgeglichener gestaltet werden. Am Ende hieß es 18-35, was auch in dieser Höhe aufgrund der Vielzahl an unnötigen Fehlern absolut verdient war.

„Unsere Torhüter haben mir ein wenig leidgetan, das waren gerade in der ersten Halbzeit die ärmsten Säue auf dem Platz, obwohl sie dem Gegner noch einiges weggenommen haben.“

Locker runterspielen konnte die männliche B Jugend ihr Spiel in der Bezirksklasse. Zu Gast waren die B Jungs der JSG bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt am Samstag. Mit 16:41 gewinnt die B-Jugend ihr Spiel.

Einen Punkt sicherte sich die männliche D1 Jugend in Sparta. Durch großem Einsatz in einem Tempo-und Torreichen Spiel konnte die Niederlage der Gäste kurz vor Ende der Partie noch ausgeglichen werden. Die Partie endete 31:31.