Am Samstag und Sonntag konnte die JSG A- Jugend beim ersten Qualifikationsturnier zur Verbandsliga auf Verbandsebene mit drei Erfolgen und einem tollem zweiten Turnierplatz glänzen und hat sich somit mindestens das Ticket für das finale Kontingentturnier um die Verbandsliga gesichert. Am Samstag traf die Mannschaft um Captain Maximilian Gansler zunächst auf TuS Eintracht Oberlübbe. Eine sehr gute Deckungsleistung verlieh den JSG Jungs das nötige Selbstvertrauen um einen 24-20 Sieg einzufahren. Im Zweiten Spiel wurde am Samstagabend die SG Ruhrtal mit 30-24 bezwungen, hier konnten Cerrah Kaya und Co. mit schönem Tempo und vielen Angriffen über die zweite Welle glänzen. Den Auftakt am Sonntagmorgen verschlief die Mannschaft gegen den späteren Turniersieger Lenzinghausen-Spenge komplett und musste in eine hohe 9-27 Niederlage einwilligen. Am frühen Nachmittag stand dann das Finale Spiel um Platz zwei gegen PSV Recklinghausen an. Allen Beteiligten konnte man anmerken, das vier Spiele über 50 Minuten binnen zwei Tagen doch arg an die Substanz gingen. So ging es darum Fehler zu minimieren und eine sichere Deckung zu stellen. Die JSG Jungs um den hervorragend aufgelegten Tim Wiemann im Tor stellten eben jene sichere Deckung und machten ein paar Fehler weniger als der Gegner und konnten so einen verdienten 23-17 Sieg und den zweiten Turnierplatz feiern. 

„200 Minuten Handball in zwei Wochen ist schon ein Brett, für dieses Turnier hatten wir aber mit Tim Wiemann im Tor einen bomben Rückhalt und wir waren die Mannschaft die am ende die meisten Kraftreserven hatte.“ So die durchweg positive Analyse der Trainer. „Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern und Eltern, die über das ganze Wochenende ein tolles Turnier für uns ausgerichtet haben.“