Zum Bericht der Westfälischen Nachrichten gelangt ihr hier

JSG Tecklenburger Land bricht auf nach Lund

Tecklenburger Land

Für den TV Kattenvenne ist es mittlerweile zur Tradition geworden, alle zwei Jahre zwischen Weihnachten und Neujahr zum größten Jugendhandballturnier der Welt nach Lund in Schweden zu fahren.

Durch die JSG ist die Fahrt zu einem Mamut-Projekt für die Organisatoren geworden. Der aus acht Bullis und einem Anhänger bestehende Konvoi wird sich am frühen Morgen des 26.12. über Straße und Fähre aufmachen, um sich fünf Tage lang nur auf Handball zu konzentrieren und versuchen, sich gegen Mannschaften aus aller Welt zu behaupten.

In Lund gehen fünf Teams für die JSG Tecklenburger Land an den Start. Neben der männlichen A-Jugend werden jeweils zwei Teams der weiblichen und männlichen B-Jugend in einer der 46 Sporthallen um Tore und Punkte kämpfen. Das Turnier ist mit knapp 600 Mannschaften und 9.500 Teilnehmern aus 19 Nationen das größte Jugendhandballturnier der Welt.

Untergebracht und verpflegt werden die Jugendlichen und ihre Betreuer in einer der örtlichen Schulen. Gegner der JSG-Teams werden in den Vorrunden Mannschaften aus Deutschland, Dänemark, Schweden und den Niederlanden sein. Die männliche A-Jugend wurde einer der beiden Elite-Gruppen zugelost und wird es mit hochkarätigen Gegnern zu tun bekommen. Generell ist das sportliche Niveau auf dem Turnier erfahrungsgemäß recht hoch, da viele Kreisauswahlmannschaften und diverser Bundesliganachwuchs zu dem Turnier reisen. Für die Spielerinnen und Spieler der JSG und ihre Betreuer steht deswegen der olympische Gedanke im Vordergrund. Die Erfahrung aus den letzten Jahren hat gezeigt, dass die Zeit in Lund für alle beteiligten ein unvergessliches Erlebnis ist und Ergebnisse in den Hintergrund rücken. Trotzdem werden die Mannschaften und ihre Trainer in den Spielen natürlich alles Geben und zeigen sich zuversichtlich, so vielleicht für die ein oder andere Überraschung sorgen zu können.

In der Zeit, wo kein Handball gespielt wird, gibt es diverse Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Neben der Eröffnungsfeier am ersten Abend und der Spielerparty stehen ein Besuch im Schwimmbad und die Erkundung der Innenstadt von Lund auf dem Plan. Die knapp 90 000 Einwohner zählende Stadt gilt als Handballhochburg in Schweden mit einer Damen- und Herrenbundesligamannschaft. Auch das während des Turniers stattfindende Heimspiel der Damen von „Lugi“ wird – sofern es der Spielplan zulässt – Ziel der JSG sein.

Auch für alle Eltern und Freunde daheim wird es möglich sein, live beim Turnier dabei zu sein. Unter www.jsg-tl.de werden die JSG-Verantwortlichen immer wieder Updates, Bilder und Berichte hochladen und auf der offiziellen Homepage www.lundaspelen.com gibt es Liveticker und teilweise sogar Live-Bilder von den Spielen.

Nach den Finalspielen am 30. Dezember wird sich die Gruppe auf den Heimweg machen und in der Nacht zu Silvester wieder im Tecklenburger Land zurückerwartet. Dann schließt sich erneut der Kreis und die JSG hat einen weiteres Kapitel ihrer eigenen, noch jungen Geschichte geschrieben.